Tanzen als ideales Training

Körperliches Training ist unverzichtbar

Wer vor Rheumaschmerzen kaum die Treppe heraufkommt, wird sich schwerlich mit dem Gedanken an regelmäßiges Sporttreiben anfreunden können. Doch es gibt zahlreiche sanfte Möglichkeiten, die Beweglichkeit zu verbessern und Schmerzen zu lindern. Ideal ist beispielsweise das Tanzen. Beim Walzer oder Foxtrott richtet sich die Konzentration auf die Musik; dadurch fällt es leichter, eine aufrechte Körperhaltung einzunehmen und sich unverkrampft zu bewegen. Tanzen nach Musik ist ein echter Stimmungsaufheller und kann dazu beitragen, dass Schmerzen weniger wahrgenommen werden. Scheinbar ganz nebenbei stärkt es die Muskelkraft und wirkt sich positiv auf Herz und Kreislauf aus.

Nicht einfach drauf los!

Ein paar Regeln sollten Rheumakranke beherzigen, bevor sie mit einem Bewegungsprogramm beginnen: So ist es wichtig, neue sportliche Betätigung zuvor mit dem Arzt zu besprechen und auf eventuelle physiotherapeutische Maßnahmen wie Krankengymnastik, Massage, Wärme- oder Kältetherapie abzustimmen. Zudem gilt es, auf den Körper zu hören und sich nicht zu überfordern. Regelmäßige, am besten mehrmals wöchentliche Bewegung ist sinnvoll, doch beim akuten Schub ist Sport tabu.

Körperliches Training ist in mehrfacher Hinsicht unverzichtbar für die Gelenkfunktion. So stützt eine kräftige Muskulatur das Skelett; die Knochen werden weniger belastet, Fehlhaltungen vermieden, die Sturzgefahr gesenkt und Schmerzen gelindert. Darüber hinaus ist Bewegung die Voraussetzung für ein - im wahrsten Sinne des Wortes - reibungsloses Funktionieren des Gelenks. Eine Schlüsselrolle spielt hierbei der Gelenkknorpel; er sorgt dafür, dass die Knochen nicht aufeinander reiben. Die so genannte Gelenkschmiere erleichtert die Bewegung und schützt den Knorpel vor Abnutzung. Zudem versorgt sie ihn mit lebenswichtigen Nährstoffen und spült Abbauprodukte aus. Doch hierfür ist Bewegung notwendig: Denn nur dann gelangt die Gelenkschmiere aus der Gelenkinnenhaut zum Knorpel. Darüber hinaus fördert Bewegung die Durchblutung, regt den Stoffwechsel an und hilft, dass Schmerz fördernde Substanzen abtransportiert werden.

Schwungvoll im Alter

Der Club AGILANDO hat viel zu bieten für Menschen, die fit, unternehmungs- und lebenslustig sind und bleiben wollen: Eine Kombination aus tänzerischer Gymnastik (keine Bodenübungen) und unterhaltsamen Partytänzen! Nach dem „Aufbautraining“ der ersten Stunden gibt es auch Tanztees und gemeinsame Ausflüge und Reisen. Musik und Geselligkeit wird groß geschrieben.

adtv angebot für best ager
 

Zurück