International Dance of the Year

Alljährlich wird der "Internationale Tanz des Jahres" von der WDC dem World Dance Council gewählt. Bitte wählen Sie:

nternational Dance of the Year 2009 - Salsa

Uno-dos-tres: Salsa! Der internationale Tanz des Jahres 2009 stellt sich vor

Die Grundschritte: uno-dos-tres! Die Salsa kommt aus Kuba und dort spricht man Spanisch. Salsa heißt „Soße“. Ein feuriger Musik-Dip, in dem drin ist, was rhythmisch karibisch daherkommt: Rumba, Mambo, Cha-Cha-Cha, Son, Bomba und Latin-Jazz. Die Kubaner, die 1959 ihrer Insel und Castros Revolution den Rücken kehrten, trugen die hitzige Salsa in die Exilstädte der USA und Lateinamerikas. Von dort aus trat der karibische Cocktail heißblütig und geschmeidig zugleich seinen Siegeszug um die Welt an. Das war in den fünfziger und sechziger Jahren. Jeder tanzte die Salsa ein bisschen anders. Die Kubaner anders als die Puertoricaner, die New Yorker prägten den New-York-Style, in L.A. entstand der L.A-Style, die Mambo-Salsa-Variante gibt es, den Cumbia Style und noch etliche andere.

Flirtfaktor = 100%

Egal welcher Style, wer Salsa einmal ausprobiert hat, kann meist nicht mehr davon lassen. Der von Percussions getrommelte Rhythmus zieht einen wie von Zauberhand auf die Tanzfläche. Der Grundschritt - getanzt wird im 4/4 Takt - ist einfach, bietet aber unzählige Variationsmöglichkeiten. Salsa lebt nicht in so sehr von der Eleganz der Schritte – es sind Lebensfreude, Spaß, Kombinationsvielfalt, Paarharmonie, das "ewige Spiel" des Eroberns und erobert werdens, die ihn so beliebt machen - Flirtfaktor = 100%.

In Europa griff das Latino-Salsa-Feeling besonders ab den neunziger Jahren heftig um sich. Die kubanische Show „Lady Salsa“ tat ein Übriges und hinterließ eine wichtige Botschaft: „Salsa ist nicht nur ein Tanz. Salsa ist ein Lebensgefühl!“

Zurzeit findet man den Salsa-Dancefloor weltweit, in München wie in Moskau, in Tokio wie in Melbourne. Salsa steht für Feuer, Leidenschaft und Erotik. Die Bewegung mit dem weichen Hüftschwung ist Kult und der Trendtanz der Tanzschulen.

Salsa lernen an der Wurzel

Kleiner Tipp: Heiße Salsa gäbe einen tollen Kontrapunkt zum grauen Alltag ab, oder? Ist das nicht eine verführerische Idee?! Darauf einen Mojito! Die rund 750 deutschen ADTV-Tanzschulen bieten Kurse auf jedem Niveau an.

Wer gleich hoch einsteigen will, der kann auch nach Havanna oder nach Trinidad fliegen, zur Wiege der Salsa und dort einen Tanzkurs bei einer schönen Juanita oder einem heißblütigen Juan buchen. Einfache Basiskurse werden in vielen kubanischen Hotels sogar am abendlichen Pool gegeben. Ein Muss in Havanna: das weltberühmte Ballett Tropicana!

Zurück in die nördliche Heimat. Wer hier Sehnsucht nach karibischer Leichtigkeit hat, der kann sich vor dem ersten Tanzkurs mit der Musik-CD des Filmhits „Buena Vista Social Club“ einstimmen, schon mal ein paar Takte allein zu Hause über das Parkett schweben und sich dabei die sieben guten Gründe, die für Tanzen allgemein und für die Salsa speziell sprechen durch den Kopf gehen lassen: Tanzen macht fit. Muskeln werden sanft in Form gebracht, das Herz schlägt schneller und sorgt für perfektes Herz-Kreislauf-Training. Tanzen aktiviert die Gelenke und das Immunsystem. Tanzen macht - klar - schlank! Rund 300 Kalorien gehen pro Salsa-Stunde drauf. Tanzen ist sexy und Erotik pur.

Eine Prise davon gegen Langeweile verabreichten Pariser Flughafen-Manager übrigens ihren Urlaubsreisenden im Sommer 2008. Die Airports Orly und Roissy boten den Passagieren am Check-in Kurz-Tanzkurse für Salsa und Sirtaki an.

Emile Moïse und Andra Dinu

Salsa am Check-in, Salsa als Aerobic, Salsa im Bad beim Zähneputzen oder Salsa in den ADTV-Tanzschulen. Die „scharfe Soße“ bedeutet Lachen, Tanzen, fröhlich sein. Unterdessen sozusagen ein globales Vergnügen.

Dass die Salsa vom World Dance Council zum Tanz des Jahres 2009 gekürt wurde - kein wirkliches Wunder.

Fachreferent und Fachtanzlehrer des ADTV für die Sparte Salsa und südamerikanische Rhythmen: die Salsa-Koryphäe Emile Moïse.

Jürgen Ball, Leiter der Tanzleherakademie:
“Als Tänzer und Fachtanzlehrer ist Emile Moise Deutschlands Salsa-Koryphäe”
“Der ADTV schätzt Emile Moise als kompetentesten Ratgeber, wenn es um Salsa geht”

Surftipp

Was ist Salsa? Warum tanzen Leute Salsa? Die Antworten auf diese Fragen und viele weitere interessante Artikel zum Thema Salsa sowie die Berliner Salsa-News finden Sie auf der Webseite salsa-berlin.de.

 

Zurück