International Dance of the Year

Alljährlich wird der "Internationale Tanz des Jahres" von der WDC dem World Dance Council gewählt. Bitte wählen Sie:

International Dance of the Year 2006 - Wiener Walzer

Deutschlands Tänzerherzen schlagen im Dreivierteltakt

Die Hommage an den Wiener Walzer trifft zusammen mit der 250. Wiederkehr des Geburtstages von Wolfgang Amadeus Mozart am 27. Januar, den Österreich mit zahlreichen Veranstaltungen in diesem Jahr feiern wird. Zwar hat das Salzburger Wunderkind die Blüte des Wiener Walzers nicht mehr erlebt, aber just zu seinen Lebzeiten entwickelte sich der Walzer aus dessen Vorläufern Ländler und Deutschem Tanz. Wie viele andere Tänze teilte er zunächst das Schicksal, als unzüchtig zu gelten. Doch letztendlich war der Siegeszug durch die Ballsäle der Welt nicht aufzuhalten. Mit dem Wiener Kongress Anfang des 19. Jahrhunderts erlangte er offizielle Akzeptanz. Zahlreiche weltbekannte Kompositionen, insbesondere der Strauß-Dynastie, führten zu einer Beliebtheit, die bis heute ungebrochen ist. Selbst in Zeiten von Techno, Hip Hop und Co. ist der Wiener Walzer der Eröffnungstanz von Millionen Brautpaaren bei ihren Hochzeitsfeiern.

Mit der Nominierung des Wiener Walzers als "Tanz des Jahres 2006" wollen die dem ADTV angeschlossenen Tanzschulen dokumentieren, dass sie sich den klassischen Gesellschaftstänzen ebenso verpflichtet fühlen, wie den aktuellen Trend- und Partytänzen. So soll das Publikum im Lauf des Jahres mit neuen Varianten des Wiener Walzers überrascht werden, die die ADTV-Tanzlehrer bei Fachschulungen erarbeitet haben.


Deutschlands Jedermann-Walzer Siegerchoreographie beim Internationalen Dance of the Year-Contest!

Der „Jedermann“-Walzer ist ein Walzer, der Männer zu Helden macht. Der Pendel-Grundschrit, kombiniert mit Drehungen und einem Partnerwechsel, wird auch Wiener Walzer-Rueda genannt. Die Choreographie ist eine kreative Neuschöpfung des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV) speziell zum Wiener Walzer-Jahr und wurde am Pfingstwochenende 2006 in Graz beim Weltfinale „Dance of the Year 2006” auf dem Weltkongress zum Sieger gekürt.

Das Konzept für den Tanz des Jahres wurde vor drei Jahren vom Welttanzverband der Tanzprofessionals neu ausgerichtet, um Medien und Tanzinteressierte die klassischen Gesellschaftstänze neu entdecken zu lassen. Und auch den Tanzprofis bietet das Jahresthema einen Anlass, sich mit schon verloren gegangenen Facetten und Aspekten zu beschäftigen und vermeintlich altbekannte Tänze mit neuen Varianten zu präsentieren.

 

Zurück